Beschriftungen


Möglichkeiten

Wir bieten verschieden Ausführungsarten bei der Flächenbeschriftung an: Folienplots, digitaler Direktdruck und Thermosublimation. Je nach Einsatzgebiet wählen wir die für Sie günstigste Variante. Grundvoraussetzung für eine Flächenbeschriftung ist, daß die zu beschriftende Fläche 'glatt' ist.

Hier eine Auflistung von Werbeträgern, die wir für Sie beschriften können: Werbetafeln und Werbeschilder aus Plexiglas oder Di-Bond, Leuchtkastenreklame, Werbebanner (Planen), Firmenfahrzeuge (Pkw, Lkw, Motorräder), Licht- und Werbesysteme, Schaukästen, Schaufenster usw.

Folienplots

Die Beschriftung von Werbeflächen oder Werbebeschilderungen mit Folienplots ist die gängigste Art der 'Großreklame', da sie preisgünstig, flexibel, beständig - und - manchmal auch die einzige Möglichkeit ist einen Werbeträger zu beschriften.

Bei diesem Produktionsfervahren wird das Motiv mit einem Plotter aus einer 'Klebefolie' ausgeschnitten. Die überflüssige Folie wird entfernt und das verbleibende Motiv wird mit einer Transferfolie überzogen. Dann wird 'in Handarbeit' die Folie auf den Werbeträger aufgebracht.

Diese PVC-Folien gibt es in unterschiedlichen Qualitäten mit Haltbarkeiten von bis zu acht Jahren und in diversen 'Effektausfürungen', wie z.B. Milchglaseffekt in verschiedenen Farbtönen oder auch retro-reflektierend.

Digital-Direktdruck

Die Motive werden in einem speziellen Druckverfahren auf das zu beschriftende Trägermedium gedruckt. So können beispielsweise Planen und Alu-Di-Bond Platten in verschiedenen Größen direkt und ohne Zusatzarbeiten bedruckt werden. Die Halbarkeit der Bedruckung beträgt bis zu 3 Jahre, je nach Ort und Art der Anbringung.

Thermosublimation

Das Motiv wird über ein Transfermedium auf ein speziell beschichtetes Trägermaterial mittels einer Wärmedruckpresse aufgebracht, wird so zu sagen in die Beschichtung eingebügelt.